Aufm s´Fleckli sind natürlich auch die Großeltern mit ihren Enkeln oder die ganze Großfamilie herzlich Willkommen. Eine große Komfortwohnung oder zusätzliche FeWo und gemeinsame Stunden in dem gemütlichen Wintergarten sind das ideale Urlaubserlebnis für alle. Den Bauernhof und seine Umgebung gemeinsam entdecken – höfliches Leben mitmachen – sich danach im Bauerngarten unter dem Nussbaum oder auf der Streuobstwiese ausruhen – alles ist möglich.

Unsere Hofaktivitäten

Januar: Dörrobst aus eigenen Äpfeln, Pflaumen oder anderem Obst herstellen

Februar: Schnaps brennen aus eigener Obstmaische, oder verschiedenste Liköre ansetzen

März: Osterdekoration selbst basteln und bemahlen, Steine im Acker sammeln

April: Den Bauerngarten von Oma wieder neu bepflanzen, Neuanpflanzungen

Mai: Die Anlage mit Weidengebinden und Rebensteckern verschönern

Juni: 1-2 X mit mir auf dem Kartoffelfeld die Käfer absammeln, da KEINE Gifte verwendet werden

Juli: Kräuter für Tees und Salze trocknen, Reisig fürs Lagerfeuer holen

August: Obst brechen, Marmeladen, Säfte und Eingemachtes herstellen

September: Neue Kartoffeln und Mais ernten, Zucchini und Tomaten verarbeiten

Oktober: den Garten und die Anlage wieder Winterfest machen, Steine sammeln

November: ———Urlaub (für uns alle heißt es hier: neue Kraft und neue Ideen zu sammeln fürs kommende Jahr)

Dezember: Im Wald Holz machen, Sicherheitsstunde mit Schnittschutzhose und Helm, Stahlkappenschuhen und Handschuhen, Sägeblatt schärfen, Einweisung in den Baumschnitt

Es kann sein, dass die Aktionen, aus zeitlichen oder wettermäßigen Gründen verschoben werden müssen!

Wiederkehrende Arbeiten, jeden Monat im Jahr

  • 1-2 Mal in der Woche frisches Brot backen
  • Am WE mit meinem Mann:
    Traktorfahrten in den Wald oder auf die Wiesen (Sommer), Schlittenfahrten über den Schnee (Winter)
  • Füttern, Misten und Herrichten der Ställe für die Tiere
  • Mit Oma Rösch Ihre mittlerweile neun Gärten bearbeiten

Für Sie ist uns wichtig:

  • Kinderfreundlichkeit
    Bei uns sind Ihre Kinder von Herzen willkommen
  • Natur
    Erleben Sie und Ihre Kinder mit allen Sinnen.
  • Feriendomizil
    Sie wohnen in tollen Ferienwohnungen in einer kinderfreundlichen Umgebung
  • Eltern und Großeltern
    Zusammen Urlaub machen – gemeinsame Erlebnisse – sich näherkommen: Familienurlaub pur!
  • Zufriedenheit
    Kommen … Urlaub machen , wenn gewollt sehr gerne mithelfen… begeistert sein … wiederkommen, Bonus sammeln!!!

Wir leben hier auf vier Gemeindegrenzen (Elzach, Biederbach, Hofstetten und Mühlenbach), und möchten Ihnen die herrliche Landschaft und unverfälschte Natur mit Ihrer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt gerne näher bringen.

Sie treten aus Ihrer Tür der FeWo heraus und Sie sind mitten drin – lassen Sie sich verzaubern von unserer Natur:

Ein beispielhafter Tag auf dem s’Fleckli

Kinder

Ihre Kinder können ungestört, frei und gefahrlos spielen, toben, erkunden und sich anfreunden. Ein großer Spielplatz mit mehr als 15 Geräten, ein übergroßes Trampolin mit Sicherheitsnetz, zwei Rutschen, eine Scheune und mehr als 30 handzahme Tiere ermöglichen dies. Dank unserer Privatstrasse ist für die Kinder auch das fetzige Kartfahren rings um den Hof möglich und sie sind doch wohlbehütet.

Für die Sonnenscheinchen stellen wir eine Kleinkindausrüstung kostenlos zur Verfügung:

Flaschenwärmer , Wickelauflage, Stillkissen, Babyphon, Babyeimer, Wännle, Thermometer, Kinder-Reisebettchen, Moskitonetz, Kinderbettwäsche, Häfele, Sitzverkleiner, Hocker, Hochstuhl, Geschirr, Kinderwagen, Jogger, Matschkleidung, Stiefel in jeder Größe, Wiesenzelt, Mobile, jegliches Kleinkindspielgerät,wie Gehfrei, Rutscher, Bobbycar, Schaukelpferd und vieles mehr.

Gerne können Sie diese Helfer kostenlos bei uns ausleihen.

Kinderwohlfühlferien:

  • Tiere versorgen (misten, füttern, spazieren führen, schmusen, kuscheln, beobachten)
  • Natur (erleben, herausschreien, austoben, beobachten, erkunden, erforschen, erleben)
  • Spielwiese (toben, bolzen, turnen, im Gras liegen, träumen, erleben, hören)
  • Wald (erkunden, Reisig machen, Bastelmaterial sammeln, Bäume erklimmen)
  • Wasser (Bachlauf erforschen, Wasser stauen, matschen, Teichbewohner entdecken)
  • Grillen (Holz sammeln, Holzstock schnitzen, Stockbrot, Würstchen, Brot, Kartoffeln usw. grillen, ums Lagerfeuer sitzen)
  • Spielraum (alles was fährt, Kettcar, Trike-Laufräder, Brett- und Ballspiele, Puppenhäuschen und Ihre Bewohner, Pollypocket, Bücher, Tischspiele)
  • Spielhäuschen (basteln, klecksen und kleben, malen, Kaufladen spielen, sitzen)
  • Spielplatz (an mehr als 15 Geräten turnen, klettern, hopsen, rutschen, schaukeln, schwingen, schweben, balancieren, bolzen, werfen, schießen, kugeln, matschen, spritzen, pumpen, relaxen)
  • FeWo (Im eigenen Zimmer mit Kinderbettwäsche spielt man Spiele oder beschäftigt sich mit Tieren, die mit ins Haus dürfen – z.B. Zwergkaninchen „Engel“, Schildkröte „Hans“ oder eines der Kätzchen)

Meine Kinder