Hallo ……..,

positiv das Du Dich meldest und bewirbst.

Unsere Homepage www.s-fleckli.de

Deine Bewerbung ist freundlich und informativ.

Denke Du wirst Dich mit Mariella 15 Jahre gut verstehen.

Sie spielt noch sehr gerne Klavier .Bringe also gerne auch ein Instrument mit, falls Du eines spielen solltest?

TT, Fußball und Schwimmen, kannst Du in Deiner Freizeit gerne auch hier machen, die Freunde müssen halt dann mal warten. Kannst hier aber ca. 40 „ tierisch neue Freunde“ finden.

Schön, dass Du auch 1 Tier hast, .Kayko unser Schäfer-Husky wird es Dir danken, wenn Du auch Ihn ins Herz schließt und Dich um Ihn kümmerst. Er ist sehr liebesbedürftig und ganz anhänglich, da ca.1-2 Std. am Tag, das Kümmern der Tiere auf dem Tagesprogramm steht, ist es ein guter Ausgangspunkt zu unseren Tieren, wenn Du tierlieb bist.

Mit Deinen 3 Geschwistern hast Du da ja Erfahrung. Damit vielleicht schon Verständnis und Geduld mit Behinderten, wäre gut, da <Marc-Evan mein Sohn 9 Jahre geistig Behindert ist und sich bestimmt wie Marie-Amelie unsere Jüngste 5 Jahre über einen Vorleser und Spielkameraden freuen wird. Die Kinder können sehr anhänglich sein, und danken es mit schmusen und kuscheln, also nicht erschrecken wenn Du gedrückt und geknutscht werden solltest.

Wir sind fast alle Vegetarier, dH wir essen sehr viel ohne Fleisch oder Fisch, sehr viel Gemüse-Salate- Pastas , Risottos usw.

Wir sind Bio, dH, keine künstlichen Aromastoffe, Farbstoffe oder Süßungsmittel, wir essen und trinken nur Frischware und unsere eigenen Säfte, Brot wird selbst gebacken, Vollkornprodukte und keine Fette, also seeeeeeeeeeeeehr gesund!!!

solltest Du also Fast Food bevorzugen, musst Du Dir das mitbringen, oder Du versuchst gesund zu überleben oder Du nimmst ab.....war ein Witz

REGELN: Da Ihr 3-8 Wochen in unserem Haus, aufgenommen werdet, erwarten wir:

Wir sind für Euch "Schüler " gerne Natalia und Torsten, aber möchten mit "Sie" angesprochen werden!!(wir sind in der Zeit, für Euch verantwortlich) Ihr (Du und der 2te Schüler einer anderen Schule) habt ein eigens Apartment mit 40 qm, welches in Zimmerlautstärke und ordentlich bewohnt werden sollte.

Wir Frühstücken in der Regel, morgens um 7,30 Uhr

8 Uhr beginnen wir mit dem Versorgen der Tiere, danach stehen die einzelnen Arbeitsbereiche, Garten-Anlage-Wald-Feld oder Tiergehege bis ca. 12 Uhr an, Mittagessen gibt’s um 12,30 Uhr Pause bis 14 Uhr

14-17 Uhr danach eine andere Tätigkeit, meist mit Oma Rösch in einem Ihrer 8 Gärten,

17-18 Uhr Spaziergang und Müllsammeln im Wald mit Hund Kayko Abendessen um 19 Uhr Sonntags ist der freie Tag, sowie 1/2 in der Woche.

Was Ihr in Eurer Freizeit macht, sprich Fitnessraum-Schwimmen-lesen -TV usw.

ist Euch überlassen, aber alles muß ohne Lärm oder Dreck von statten gehen. Da wir ja noch bis zu 20 Personen mehr auf dem Hof sind und ein rücksichtsvolles Miteinander die Grundbasis zum friedlichen Zusammenleben sind.

Am nächsten Morgen, egal wie lange Ihr in die Nacht gequatscht -TV gesehen oder gelesen habt, ist man pünktlich und freundlich.

Es wird NICHT geraucht,

Es gibt KEINEN Alkohol,

ES gibt KEINE Drogen,

Wir begegnen uns mit Höflichkeit und Respekt.

Ihr könnt mit uns über alles reden, fragen oder Unklarheiten besprechen, in einem höflichen Ton.

.

Diese Regeln haben nichts mit Dir "……" persönlich zu tun, sind nur die Erfahrungen unserer letzten Jahre, (pro. Jahr 13-16 Schüler, die wir gerne bereit sind, in unsere Familie auf zu nehmen, aus zu bilden und zu formen, aber nicht auf Kosten unsere Nerven oder unnötiger Zeit.

Jeder der mag, kann bei uns sehr viel mitnehmen, jeder der es nicht für nötig erachtet ………..:

Wir mögen keine Unpünktlichkeit, Unverschämtheiten oder Respektlosigkeit.

Es gibt 1 x Abmahnung, in solchen Fällen, sollte es sich wiederholen dürft Ihr Heim fahren

:

  • Dazu gehört: Waldarbeiten, Traktor fahren, Gartenarbeiten, Außenanlage- Parkanlage mit Oma Rösch gestalten, Unterstände für die Tier bauen. Anpflanzungen und Neuschaffung von Gartenbereichen. Und einiges mehr….Du wirst hier bei uns, die Gelegenheit zu einem Angebot der Hoftätigkeit in verschiedensten Bereichen erfahren Grundlagen der Forstwirtschaft

  • Forstwirtschaft (Bestandspflege, standortgerechte Baumarten, Vorbereitung für Naturaussaat und gezielte Nachpflanzungen)

  • Sicheres Arbeiten mit Motorsäge, Nutzung von geeigneter Schutzkleidung

  • Pflegemaßnahmen an Obstbäumen

  • Nutzung und Pflege von landwirtschaftlichen Geräten (insbesondere Traktor und Forstseilwinde)

  • Pflanzungen von Reben und Blumen

  • Anwuchspflege von neu gesetzten Reben und Pflänzchen

  • Bau eines Hof- Wegweisers

  • Brotbacken vom Korn zum fertigen Brot

  • Wegplatten verlegen im Gartenbereich

  • Reinigen von Hühner- und Schafstall

  • Handwerkliche Tätigkeiten als Maler beim Renovieren

  • Montage von dauerhafter Stromversorgung für Weidezäune

  • Demontage von Zaundurchgang

  • Bau einer Steinmauer an der „Backhäuschenwand“

  • Anlegen neuer Gärten im Hühnerhofbereich mit Oma Rösch

  • Heckenschnitt und Auslichtung von Gebüsch

  • Erdhügel versetzen und neue Erde im Garten aufbringen

  • Heuen für das Winterfutter der Schafe/Ziegen

  • Kartoffelkäfer absammeln

  • Bärlatschen ausstechen auf der Wiesenfläche

  • Mit Balkenmäher und Fadenmäher die Wiesen abmähen

  • Im Hühnerhof den Teich sanieren

  • Heckenrosen umsetzen

  • Alte Hofzbälken abschleifen

  • In Schuß halten von Außenanlagen, dem Fußpfad für die Feriengäste

  • Kräuter ernten und Verarbeiten bis zum Verkauf im Lädieli

  • Betreuen und ausführen von Kayko unserem Hund,

  • Abernten von reifen Beerenfrüchten und Gemüse sowie das Säubern für die Verarbeitung


  • Zur Landschaftspflege mit dem Landratsamt in den Wäldern oder Schnittkurse-Lehrgänge

Bitte an Kleidung mitbringen:

1. Fitnesskleidung - Jogginganzug für den Fitnessraum.

Lockere- alte Kleidung -Gummistiefel, für den Garten und die Tiere.

Wenn möglich Arbeitssicherheitsschuhe, oder feste-robuste Schuhe, für den Wald.

(Helm-Handschuhe-Schutzbrille und Schnittschutzhose und Schuhe haben wir.)

Kleidung zum Wegwerfen, da Hof-Holzwände-Teile gestrichen werden müssen,

2. Anreise am Sonntag den… ab 15 Uhr ist okay

3. Abreise am Sonntag den … nach dem wieder Herrichten deiner FeWo.

4. All unsere Praktikanten müssen etwas Bleibendes hier auf dem Hofgelände (10ha) hinterlassen, der Eine hat ein Insektenhotel gezimmert, der Nächste eine Kräuterschnecke gebaut, Einer möchte im Herbst ein Tippi erstellen, Wegweiser zu den FeWo, Vogelhäuschen, Schafunterstand, die Mädels haben ein Hundeschild für Kayko gebastelt, usw.

Lass Dir bitte etwas einfallen, was Dein Werk bis am Ende Deines Aufenthaltes werden soll. Fühlkästen oder Duftboxen , oder oder oder

Sollte noch was unklar sein, melde Dich.

Bis Bald, wir freuen uns. Natalia und Torsten Schwarz .Bioland-Ferienhof S´Fleckli .hintere Funi-Heidburg

Aus der Zeitung

Bericht und Richtigstellung zum Zeitungsbericht